yin-yang-yoga

Yin und Yang sind asiatische Konzepte, die eine gegensätzliche Beziehung zwischen zwei oder auch mehr dingen ausgedrückt wird. In Bezug auf Yoga sind Konzepte von Ruhe und Aktivität, so sind alle Muskeln dem Yang zugeordnet, da diese weich und elastisch sind. Dem gegenüber stehen das Bindegewebe und knöcherne Strukturen, die dem Yin zugeordnet, da diese fest und steif sind.
In diesem Kurs sollen Yin und Yang miteinander verbunden werden. Er beginnt mit einer dynamischen und kraftvollen Yang-Sequenz mit vielen Sonnengrüßen. Darauf folgt eine ausgedehnte Yin-Sequenz. In dieser soll das Bindegewebe durch die über einen längeren Zeitraum von ca. 3 – 5 min. passiv gehaltenen Positionen gedehnt werden. Auf diese Weise wird das Nervensystem beruhigt und öffnet den Weg los zu lassen und in eine tiefere Entspannung zu kommen.